antike Rahmen
antike Rahmen
antike Rahmen
antike Rahmen
antike Rahmen
Arrow
Arrow

Die Rahmensammlung

Die Geschichte der Rahmen erzählt von wechselnden Vorlieben, Traditionen und Techniken. Profil und Ornament, Beschriftung und Bemalung, Proportion und Polychromie geben Auskunft über eine Zeit und einen Entstehungsort. Sie lassen meist Rückschlüsse auf den Auftraggeber zu oder verweisen gar auf den Inhalt des ursprünglichen Bildes, das nicht mehr von seinem Original umrahmt wird.

Olaf Lemke hat in über 40 Jahren eine einzigartige Sammlung antiker Rahmen zusammengetragen. In seiner Berliner Rahmengalerie finden Sie Rahmen aus Italien, Spanien, Flandern Deutschland und den Niederlanden, die zwischen dem 15. und frühen 19. Jahrhundert gebaut wurden.

Rahmenkollektionen

antike Rahmen

Beschriftete

antike Rahmen

Renaissance

antike Rahmen

Farbig-bemalte

antike Rahmen

Barock

antike Rahmen

Rokoko

antike Rahmen

Louis XIV

antike Rahmen

Frühe Klassik

antike Rahmen

Spiegel

antike Rahmen

Edelhölzer

antike Rahmen

Besonderheiten

Arrow
Arrow
Slider
antike Rahmen

Rahmen ohne Bilder, geht das?
Sehr gut sogar!

Arrow
Arrow
Slider

Die Kraft der Geschichte wirken lassen

Der antike Rahmen war in seiner Geschichte immer an ein Bild gebunden, Maler und Rahmenwerkstatt arbeiteten eng zusammen. Je kostbarer der Inhalt des Bildes war, desto reicher wurde der Rahmen darum gestaltet. Daraus entwickelte sich eine feine, sehr hochwertige Handwerkskunst, für die undenkbar war, einen Rahmen als eigenständiges Objekt zu betrachten.

Nun, Jahrhunderte später, sind originales Bild und Rahmen aus den unterschiedlichsten Gründen oft nicht mehr beisammen. Daher findet man viele reich geschnitzte, vergoldete oder bemalte Rahmen aus vergangenen Jahrhunderten ohne Bild.

Manche denken, eine leere Fläche innerhalb eines bildlosen Rahmens sei auch inhaltslos – ein Irrtum! Diese Fläche lässt eine Konzentration auf den Rahmen an sich zu und erhebt ihn dadurch zu einem eigenen Kunstwerk. Er schmückt einen Raum, verleiht ihm Atmosphäre und erzählt seine Geschichte. Er braucht kein Bild mehr, um zu gelten.

Die Wandfarbe ist ein wesentliches Merkmal den Ausdruck des Rahmens zu verstärken. Hier können Sie spielerisch antike Rahmen und Hintergründe ausprobieren.

Image not available
Image not available
Image not available
Tim Plaut
Ulla und Heiner
Pietzsch
Sammlung Berggruen
Kundenportraits
Slider
Außergewöhliches
Image not available
Image is not available
Slider